Recycling

ALLES IM GRÜNEN BEREICH.

Recycling für unsere Umwelt.

Weil uns die Umwelt so wichtig ist, erhöhen wir die Effizienz unseres Recyclingprozesses, indem wir beim Produktdesign schon auf die Recyclingfähigkeit unserer Materialien achten.

 

Die Opel Recycling-Strategie im Rahmen der Produktentwicklung ist ein Element unserer ganzheitlichen Produktverantwortung. Sie zielt darauf ab, sowohl bei der Fahrzeugproduktion als auch am Ende des Fahrzeuglebenszyklus Abfälle zu vermeiden. Die Opel Recycling Strategie im Rahmen der Produktentwicklung geht unserer Verpflichtung nach, die Umwelt zu schonen und wertvolle Material- und Energieressourcen zu bewahren.

RECYCLINGORIENTIERTE KONSTRUKTION

Macht das Recycling so viel einfacher.

Die Opel Recycling-Strategie im Rahmen der Produktentwicklung basiert auf zwei Pfeilern:

  • Recyclingorientierte Konstruktion
  • Aufbau und Nutzung von Werkstoffkreisläufen bei der Neuwagenproduktion

Ganzheitliche Produktverantwortung

Entwicklung

  • Recyclingorientierte Konstruktion
  • Ökobilanzen
  •  Vermeidung kritischer Materialien

 

Produktion

  • Einsatz von recyceltem Material (Rezyklaten)

 

Verwendung

  • Werkstattentsorgung
  • Austauschteile

 

Verwertung

  • Fahrzeugrücknahme
  • Trockenlegung und Vorbehandlung
  • EU-Richtlinie
Um sicherzustellen, dass alle Opel Produkte unseren Recycling-Zielen entsprechen, müssen alle Opel Konstruktionsteams die Richtlinien zur Wiederverwertbarkeit einhalten. Zielsetzung dieser Spezifikation ist es, die Ingenieure in den Entwicklungszentren von Opel und bei den Zulieferern bei der recyclingorientierten Entwicklung von Fahrzeugen zu unterstützen. Dieses Verfahren ermöglicht es den Konstrukteuren auch, Teile, Bauteile usw. auf ihre Recyclingfähigkeit nach Ablauf ihrer Lebensdauer zu analysieren.

Aspekte der recyclingfähigen Konstruktion

  • Recyclinggerechte Materialwahl
  • Vorkehrungen zur Schadstoffentfrachtung
  • Vorbehandlungsfreundliche Gestaltung

Ein besonderer Schwerpunkt bei den Recycling-Aktivitäten ist bei Opel seit vielen Jahren der Einsatz von Rezyklaten. Bisher wurden insgesamt über 130 Recycling-Kunststoffqualitäten spezifiziert und zum Serieneinsatz zugelassen.

 

Rezyklate müssen genau die gleichen technischen Spezifikationen erfüllen wie Neuware und ihre Herstellung muss kostengünstiger sein. Sind diese beiden Kriterien erfüllt, werden Rezyklate, die die gleiche Qualität wie Neuware aufweisen, bevorzugt eingesetzt. Dabei akzeptieren die Recycling-Spezialisten keinerlei Einschränkungen bezüglich Haptik, Optik, mechanischer und thermischer Belastbarkeit sowie weiterer Gebrauchseigenschaften.

 

Dank des hohen Qualitätsstands der Rezyklate werden diese heute nicht mehr nur im Verborgenen eingesetzt, sondern finden auch an sichtbaren Stellen im Fahrzeug Verwendung.

Opel Insignia: Einsatz von recycelten Materialien

  • Teile in Rezyklatmaterial freigegeben

VERWERTUNGSSTRATEGIE

Für das Lebensende Ihres Opels.

 

Anlieferung

Der Letzthalter bringt das Fahrzeug am Ende der Lebensdauer zu einem unserer vertraglich gebundenen Demontagebetriebe. Nach der Überprüfung des Fahrzeugs stellt der Demontagebetrieb den zur Abmeldung erforderlichen Verwertungsnachweis aus.

Vorbehandlung und Trockenlegung

Mechaniker entnehmen zunächst die Batterie und neutralisieren die Airbags. Danach entnehmen sie die Kraftstoffe und sämtliche Betriebsflüssigkeiten wie Motoröl, Getriebeöl und Bremsflüssigkeiten sowie Kühl- und Kältemittel aus der Klimaanlage Ihres Fahrzeugs.

Demontage

Im nächsten Schritt werden Bauteile und Systeme demontiert, die später als gebrauchte Ersatzteile oder als Grundlage für wiederaufbereitete Teile wiederverwendet werden können. Wenn es ökologisch sinnvoll ist, werden zu Recyclingzwecken ausserdem Bauteile aus Kunststoff und Glas entnommen.

Lagerung

Umweltgefährdende Materialien werden gesammelt und anschliessend zur Wiederverwertung oder Entsorgung zu spezialisierten Verwertungsunternehmen gebracht.

Shredder

Die vorbehandelten Restkarossen werden zu einem Shredder gebracht, dort zerkleinert und die so entstandenen Fraktionen für das weitere Recycling oder die Wiederverwertung nach Materialgruppen sortiert.

Post-Shredder Technologie (PST)

Die vom Shredder abgetrennten Materialien werden mit verschiedenen Technologien (Magnet, Wirbelstrom, Flotation) weiter aufbereitet. Die so gewonnenen Werkstofffraktionen sind ebenfalls wertvolle Sekundärrohstoffe.

Recycling / Wiederverwertung / Deponierung

Die von der Post-Shredder-Anlage aufbereiteten Werkstoffgruppen können recycelt (z.B. als Kohleersatz in Hochöfen oder Entwässerungsmittel bei der Klärschlammaufbereitung) oder in der Zementindustrie weiter verwendet werden. Dieses Verfahren ermöglicht eine Wiederverwertung des Fahrzeuges zu 85 %, nur ein kleiner Rest muss am Ende noch deponiert werden.

RECYCLINGORIENTIERTE KONSTRUKTION

Recyceln Sie Ihren Opel.

Mit unserer Altfahrzeug-Rücknahme.

Seit Januar 2007 können Sie Ihren Opel am Ende seines Lebenszyklus bei Ihrem Opel Partner abgeben und fachgerecht recyceln lassen. Dieser Service ist kostenlos, es gelten bestimmte Voraussetzungen.

 

Wir möchten dafür sorgen, dass Ihr Altfahrzeug auf umweltfreundliche Weise recycelt wird. Deshalb stellen wir sicher, dass alle unserem Netz angeschlossenen Demontagebetriebe sämtliche gesetzlichen Bestimmungen erfüllen, indem wir sie von unabhängigen Sachverständigen nach dem Altfahrzeug-Gesetz zertifizieren lassen. Jeder einzelne Betrieb, sämtliche Arbeitsabläufe und die Dokumentation aller ein- und ausgehenden Mengenströme werden zusätzlich von unseren Recycling-Fachleuten überprüft.

Die wichtigsten Bedingungen für die kostenlose Abnahme und Verwertung sind:

  • Ihr PKW bietet bis zu neun Sitzplätze oder ist ein Transporter bis 3,5 t.
  • Ihr Fahrzeug ist oder war zuletzt in der Schweiz zugelassen.
  • Es fehlen keine wesentlichen Bauteile oder Komponenten.
  • Ihrem Fahrzeug wurden keine artfremden Abfälle zugefügt.
  • Sie haben Ihren Fahrzeugausweis mit Ihrem Fahrzeug abgegeben.