Fahrerunterstützung
Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP)
Zusammen mit der Traktionskontrolle nutzt das ESP-System die Radbremse und die Motorbremse, um das Durchdrehen der Räder bei Verlust der Bodenhaftung zu begrenzen. Ein integriertes Load Adaptive Control-System hilft, den ursprünglichen Kurs des neuen Opel Movano-e unter schwierigen Bedingungen beizubehalten, indem es das ESP des Fahrzeugs je nach Gewicht und Verteilung der Nutzlast anpasst. 
Verkehrsschilderkennung
In Verbindung mit dem Geschwindigkeitsregler erkennt dieses System Strassenschilder und warnt den Fahrer vor örtlichen Geschwindigkeitsbeschränkungen. 
Geschwindigkeitsregler mit Geschwindigkeitsbegrenzer
Ermöglicht es dem Fahrer, eine konstante Geschwindigkeit beizubehalten oder die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs zu begrenzen. 
Spurassistent
Überwacht mittels einer über dem Rückspiegel befindlichen intelligenten Kamera permanent die Strasse. Der Spurassistent warnt mit einem akustischen Signal, wenn der Fahrer unbeabsichtigt die Spur verlässt. 
Rückfahr-Assistent
Dieses System erkennt dank Hecksensor herannahende Objekte an den hinteren Seiten des neuen Opel Movano-e und warnt den Fahrer akustisch, um Unfälle beim Rückwärtsfahren aus einer Parklücke zu vermeiden. 
Automatische Gefahrenbremsung

Das System1 warnt den Fahrer mit einem akustischen Signal vor gefährlichen Verkehrssituationen vor dem Fahrzeug. Wenn ein anderes Fahrzeug zu nahe kommt und der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert, wird automatisch ein Bremsvorgang eingeleitet. 

 

1 Opel Assistenzsysteme sollen den Fahrer im Rahmen der systembedingten Beschränkungen unterstützen. Der Fahrer bleibt jedoch selbst für das Führen des Fahrzeugs verantwortlich

 
Toter-Winkel-Warner
Der Tote-Winkel-Warner macht den Fahrer darauf aufmerksam, dass ein Spurwechsel aufgrund von Fahrzeugen oder Objekten im toten Winkel zu gefährlich ist.