PROBLEMLOSES LADEN ZU HAUSE ODER BEI DER ARBEIT.

Im Schnitt fahren wir täglich nur ca. 60 Kilometer. Sie können Ihre Batterie für diese Distanzen über Nacht ausreichend an einer herkömmlichen Steckdose zu Hause (1.8 kW) aufladen. Möchten Sie fünfmal so schnell laden? Dann können Sie eine optionale Wechselstrom-Heimladestation, auch bekannt als AC-Wallbox, installieren. Höherwertigere AC-Wallbox-Modelle verfügen über Energiezähler, über die Sie Ihren Energieverbrauch beim Laden zu Hause verfolgen können.  

 

Laden zu Hause über die AC-Wallbox.

 

Die AC-Wallbox kann bei Ihnen zu Hause oder an Ihrem Arbeitsplatz angebracht werden, an alleinstehenden Gebäuden oder Mehrfamilienhäusern, sofern eine lokale Baugenehmigung erteilt wurde. Nach der europäischen Richtlinie dürfen Sie eine private Ladelösung installieren. Somit sollte es relativ simpel sein, eine Baugenehmigung zu erhalten.

 

Ihr lokaler Opel Händler wird ein Ladepaket empfehlen, dass für Sie, ausgehend von Ihrer Nutzung, Ihrer Batterieart und der Reichweite Ihres Fahrzeugs, am besten ist. Ihr Händler wird Sie auch an einen Diagnosedienst verweisen, der die Anforderungen an all Ihre Elektroinstallationen bewerten wird.

 

Unser Tipp: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sich eine Wallbox langfristig für Sie lohnt, könnte ein universelles Ladekabel die bessere Option sein. Es ermöglicht einen schnelleren Stromfluss und funktioniert überall: mit normalen Steckdose zu Hause oder auf der Arbeit und mit Steckdosen an öffentlichen Ladestationen.