AdBlue

KUNDENBETREUUNG.

AdBlue.

Gibt es Alternativen zur Selektiven Katalytische Reduktion (SCR-Technologien)?

Die SCR-Technologien sind die neueste Innovation auf dem Weg zur Erfüllung zukünftiger Emissionsanforderungen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, BlueInjection (unsere SCR-Technologie) ab 2018 in unserer gesamten Dieselflotte einzusetzen. 

Kann ich einen grösseren AdBlue®-Tank einbauen? 

Nein. Wir haben die Tankgrösse für jedes Fahrzeug massgeschneidert produziert, um die Paket- und Gewichtsbeschränkungen zu optimieren.

Wie oft muss ich AdBlue® nachfüllen? 

Die genaue Antwort hängt von Ihrem individuellen Fahrstil, Ihrer Fahrzeuglast und Ihrem Motor ab. 

 

Allerdings sollten Sie in der Lage sein, etwa 4'000 km zurückzulegen, bevor Ihr Tank leer wird.

 

Unabhängig von der Reichweite warnt Sie eine im Bordcomputer integrierte Anzeige, wenn der Flüssigkeitsstand sinkt und Sie nachfüllen müssen.

Da AdBlue® in Nutzfahrzeugen eingesetzt wird, kann es an LKW-Tankstellen nachgefüllt werden? 

Wir empfehlen nicht, an den AdBlue®-Pumpen nachzufüllen, die es an vielen Tankstellen für Nutzfahrzeuge wie Lkw und Busse gibt. Denn der Durchfluss ist für einen Pkw zu hoch.

 

Die meisten LKW-Zapfpistolen müssen auch durch einen Magneteinsatz im Füllkopf des Fahrzeugs freigegeben werden - eine Eigenschaft, die es bei Opel-Pkw nicht gibt.

 

Die gute Nachricht ist, dass immer mehr Tankstellen in ganz Europa niederfliessende AdBlue®-Pumpen für Pkw anbieten. Das Nachfüllen an diesen Pumpen ist so einfach wie das Nachfüllen von Dieselkraftstoff.

Was passiert, wenn ich AdBlue® nicht nachfüllen würde?

Wenn der AdBlue®-Tank leer ist, wird Ihr Auto nach dem Ausschalten der Zündung nicht wieder starten. Dies ist kein Fehler, sondern Teil des Systemdesigns.

 

Das System muss vollständig aufgeladen werden, bevor das Auto wieder gestartet werden kann.

Was ist AdBlue®

AdBlue® - auch NOx-Reduktionsmittel genannt - ist eine geruchlose, farblose, saubere und ungiftige Flüssigkeit, die aus 32,5% Harnstoff und 67,5% Wasser (entionisiert) besteht.

 

Da es sich hauptsächlich um Wasser handelt, gefriert AdBlue® bei -11°C (eine Konzentration von 32,5% ist der niedrigste Gefrierpunkt einer Harnstoffwasserlösung). Damit das Fahrzeug unter allen Bedingungen betrieben werden kann, verfügen alle AdBlue®-Tanks über eine Heizung, die genügend Flüssigkeit enteist, um die Emissionen zu reduzieren.

Was ist die Selektive Katalytische Reduktion "SCR"-Technologie?

SCR steht für selektive katalytische Reduktion, eine Technologie zur Reduzierung von Stickoxiden (NOx) aus dem Abgas von Dieselmotoren. Es basiert auf AdBlue® - auch NOx-Reduktionsmittel genannt - einer 32,5%igen Harnstofflösung in gereinigtem Wasser, die in das Abgasrohr eingespritzt wird.

 

Der Harnstoff im AdBlue® setzt bei den hohen Temperaturen des Abgases Ammoniak (NH3) frei. Dieses Ammoniak reagiert mit Stickoxiden (NO und NO2) im Katalysator zu harmlosem Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) Dampf.

Was soll ich tun, wenn ich AdBlue® auf mein Auto oder meine Kleidung verschütte? 

Wenn beispielsweise kleine Mengen AdBlue® mit der Fahrzeuglackierung in Berührung kommen, wischen Sie diese ab und spülen Sie die Stelle bei Bedarf mit Wasser ab.

 

Wenn Sie AdBlue® auf Ihre Kleidung und/oder Hände verschütten, spülen Sie es einfach gründlich mit klarem Wasser ab.

Worauf sollte ich beim Kauf und der Verwendung von AdBlue® achten? 

Überprüfen Sie zunächst die Marke AdBlue® und die Normen ISO 22241-1 und DIN 70070.

 

Wenn Sie AdBlue® selbst nachfüllen möchten, empfehlen wir Ihnen dringend, eine Flasche oder einen Kanister mit einer abgedichteten Schnittstelle zum Füllrohr zu verwenden (in der Regel mit einem Schraubadapter). Dies hilft Ihnen, das Risiko von Verschüttungen zu minimieren.

 

Da AdBlue® eine begrenzte Haltbarkeit hat, sollten Sie vor dem Kauf oder der Verwendung immer das Verfallsdatum überprüfen.

Wer stellt AdBlue® her?

AdBlue® ist eine eingetragene Marke des VDA, für die Opel Motors eine aktive Lizenz hat. Es wird von Chemieunternehmen hergestellt, und nur lizenzierte Hersteller und Händler dürfen den Namen "AdBlue®" verwenden. 

Sie können nicht finden, was Sie suchen?

Wenn Sie noch Antworten brauchen, sind wir für Sie da.
Kontakt zum Kundendienst