Skip To Content
Carromobil

«Carromobile» von Opel als Botschafter für Schweizer Carrossiers

Das Carromobil ist für die Schweizer Carrosserie-Betriebe ein attraktives Aushängeschild und sind als Ersatz-Fahrzeug für ihre Kunden im Einsatz. Opel durfte 24 Corsa und Corsa-e, Mokka und Mokka-e und Grandland ausliefern. Die Carrossiers sind von ihren neuen Carromobilen begeistert.
Mit attraktivem Design und auffälliger Beschriftung werden die neuen Carromobile als Visitenkarte der carrosserie suisse-Betriebe in der ganzen Schweiz eingesetzt. «Mich erfüllt es mit Stolz, das Carromobil als eines der Aushängeschilder unseres Verbandes zu wissen. Dies ist eine äusserst gewinnende Art, die Einheit mit unseren Mitgliedern direkt auf den Strassen zu präsentieren und zu stärken», sagt Daniel Röschli, Direktor carrosserie suisse.


Da es immer mehr Elektro-Auto-Fahrer gibt, die auch mit einem Ersatzfahrzeug elektrisch fahren möchten, werden entsprechend auch vollelektrische Corsa-e und Mokka-e als Carromobile eingesetzt. «Es freut mich sehr, dass sich carrosserie suisse bei der Wahl der neuen Carromobile für Opel entschieden hat», so Mischa Giger, Head of Fleet Opel Schweiz. «Die auffällige Folierung kommt beim Corsa, Mokka und Grandland sehr gut zur Geltung und die Carromobile sind nicht nur attraktive Botschafter für carrosserie suisse, sondern auch für Opel in der Schweiz.»


Die 24 frisch ab Werk rollenden Carromobile sorgten bei ihren neuen Besitzern für viel Freude. Es sei eine schöne Art, auf der Strasse Farbe zum Verband zu bekennen und somit die hervorragende Qualität des eigenen Betriebs zu betonen, aber auch eine Ehre, ein Carromobil zu besitzen, so Rolf Rast, Inhaber der Carrosserie Winiger in Frauenfeld: «Schon die dritte Generation des Carromobils abholen zu dürfen, fühlt sich sehr gut an. Wir bieten das Carromobil stets unseren Kunden als Ersatzfahrzeug an und machten bisher nur gute Erfahrungen damit.»