Skip To Content
Wir leben Greenovation

Wir leben Greenovation

Schon seit jeher steht Opel für Innovation und das Herausfordern von Konventionen. Dieser Pioniergeist wird nun auch bei der Elektrifizierung der Modelle unter Beweis gestellt. Bereits 2011 schlugen die Rüsselsheimer mit dem Opel Ampera als E-Auto mit Range-Extender den Weg in das Elektrozeitalter ein. Die Eckdaten von damals (16-kWh-Batterie und 80 km rein elektrische Reichweite) mögen heute zwar niemanden mehr sonderlich beeindrucken, waren für damalige Verhältnisse aber beeindruckend. Rein elektrisch wurde es bei Opel dann 2017, als der Opel Ampera-e vorgestellt wurde – weitaus früher als bei den meisten anderen Automobilherstellern. Und was mit dem Ampera-e begann, wird nun von Opel konsequent durchgezogen: Bis 2024 sollen für alle Modelle elektrische Varianten angeboten werden, ab 2028 setzt Opel komplett auf elektrische Fahrzeuge.

Elektrische Arbeitstiere

Bei den Nutzfahrzeugen hat Opel sein selbstgestecktes Ziel bereits erreicht: Die Modelle Combo, Vivaro wie auch Movano werden alle ab diesem Jahr als rein elektrische Versionen verfügbar sein und ermöglichen so auch anderen Unternehmen, nachhaltiger zu werden. Besonders der Vivaro-e als Van of the Year begeistert durch seine emissionsfreien Nehmerqualitäten und eine Reichweite von bis zu 330 km.

Die Greenovation geht weiter

Bei Opel hört die Nachhaltigkeit nicht bei der Elektrifizierung der Flotte auf. So werden einerseits neue, nachhaltige Mobilitätskonzepte wie der Opel Rocks-e entwickelt und andererseits hat sich das Unternehmen mit dem Versprechen «Drive Greenovation» das Ziel gesetzt, in allen Bereichen des Konzerns umweltfreundlich und klimaneutral zu agieren.